Vortragswesen 2017

 

26.01.2017

20 Uhr

Valentin Pardeller

Leica-Diavortrag

„DOLOMITEN – Faszination des Augenblicks"

Märklinsaal Stadthalle

22.02.2017

19.30 Uhr

Dr. Jutta Ulmer

Dr. Michael Wolfsteiner

Multivisionsshow

Die Anden –Peru-Bolivien-Chile – Fairer Handel – Trekking – Schamanismus"

In Kooperation mit dem Weltladen Göppingen

Märklinsaal - Stadthalle

16.03.2017

20.00 Uhr

Claus Hock

Marlies Hock

Multivisionsshow

„Das Lechtal und seine Berge"

Märklinsaal - Stadthalle

05.04.2017

20.00 Uhr

Felix Buchmann

Stefan Paul

Multimediavortrag

Wildes Kirgistan - Klettern und Abenteuer in

Zentralasien

Märklinsaal - Stadthalle

 

Valentin Pardeller zeigt am 26. Januar 2017, 20.00 Uhr im Märklinsaal

Seine Multivisionsshow:

„DOLOMITEN – Faszination des Augenblicks"

Die Dolomiten sind weltweit einzigartig, was ihre Schönheit und ihre landschaftliche Vielfalt anbelangt.

Seit über 30 Jahren ist Valentin Pardeller in den Dolomiten unterwegs, als Kletterer, als Bergführer, als Fotograf. Dabei scheut er keinen Aufwand um faszinierende Lichtstimmungen zu allen Tages-und Jahreszeiten einzufangen.

 

„ . . . meine Motivation ist es, magische Augenblicke in allen Jahreszeiten festzuhalten!

 

In der neuen Live-Multivisions-Show „Dolomiten – Faszination des Augenblicks" erzählt Pardeller in seiner authentischen, lebendigen Art von besonderen Lichtstimmungen frühmorgens in den Bergen, von einmaligen Erlebnissen beim Fotografieren der Steinböcke, von einzigartigen Sonnenuntergängen hoch oben auf den Dolomitengipfeln.

Der neue Vortrag ist, wie man es von Pardeller gewohnt ist, aufwändig gestaltet - im Mittelpunkt steht aber immer die Qualität der Bilder, egal ob Makros von Blumen, ob Teleaufnahmen von Tieren oder Aufnahmen von Gipfelpanoramen.

Die faszinierenden Bilder fesseln den Zuschauer und geben ihm das Gefühl selbst Teil des Erlebten zu sein.

 


 

In Kooperation mit dem Weltladen Göppingen zeigen Dr. Jutta Ulmer und Dr. Michael Wolfsteiner am 22. Februar 2017, um 19.30 Uhr im Märklinsaal ihre Multivisionsshow:

„Anden –Fairer Handel - Trekking –

Schamanismus"

Ohne das Flugzeug zu besteigen, nehmen wir die Zuschauer mit auf eine atemberaubende Reise in die eisigen Höhen der Anden. Gemeinsam besuchen wir Fair-Trade-Produzenten, Schamanen und Sternengucker. Ihre Lebens- und Arbeitswelt, Sorgen und Freuden durften wir mit unseren Kameras auf mehreren Reisen durch Peru, Bolivien und Chile fotografisch dokumentieren.

Peru

Mit ausdrucksstarken Bildern entführen wir die Zuschauer zu mystischen Ruinen im Heiligen Tal der Inka und sind zu Gast bei einer Kleinbauernfamilie, die fair gehandelten Kaffee mit dem sagenumwobenen Namen Machu Picchu produziert.

Bolivien

In der abgelegenen Apolobamba-Region machen wir eine Vier-Tages-Trekking-Tour in Höhen über 4000 Meter. Das Ziel ist Lagunillas, wo ein Kallawaya-Arzt ein bewegendes Opfer-Ritual für unser Wohlergehen zelebriert.

Bestürzend schön sind im Südwesten Boliviens spuckende Geysire, schneebedeckte Vulkane und der surreal erscheinende Salar de Uyuni. Am Ufer des Salzsees wird das Wunderkorn Quinoa kultiviert. Der Faire Handel hilft den indigenen Kleinbauern, ihre Jahrtausende alten Traditionen zu bewahren.

Chile

Die Atacamawüste ist die trockenste Region der Welt. In der glasklaren Luft lassen wir uns von einem Wüstenbewohner den Sternenhimmel erklären und besuchen die wissenschaftlichen Observatorien ALMA und La Silla.

Saftig-grüne Weinfelder bestimmen das Bild in Zentralchile. Wir lernen Kleinwinzer kennen, die ihren Wein im Schatten mächtiger Konzerne über den Fairen Handel international vermarkten.

 


 

Claus und Marlies Hock zeigen am 16. März 2017, 20.00 Uhr im Märklinsaal ihre Multivisionsshow:

 „Das Lechtal und seine Berge"

In diesem Vortrag entführt Sie das Ehepaar Claus und Marlies Hock in den wohl ursprünglichsten Teil der nördlichen Kalkalpen, die Lechtaler Berge.  Diese  Gegend spricht vor allem die Liebhaber großzügiger Überschreitungen und alpiner Wanderungen an.

So wird z.B. der Lech, der letzte „Wilde" der Nordalpen,  in einer mehreren Etappen von seiner Quelle an begleitet. Eine großzügige Tour  ist die Begehung des Lechtaler Höhenwegs, der in einigen Tagen  über den Lechtaler Hauptkamm  von Lech bis zum Hahntennjoch führt. Besonders die Variante über den Augsburger Höhenweg fordert den versierten hochalpinen Wanderer.

Daneben haben die Lechtaler Alpen einige markante und anspruchsvolle Gipfel zu bieten, darunter den einzigen Dreitausender der nördlichen Kalkalpen, die Parseierspitze. Aber auch die Holzgauer Wetterspitze und die Freispitze, sowie einige leichter erreichbare Ziele wie Namloser Wetterspitze, Dremel- und  Kogelseespitze  u.a. werden bestiegen.

‚Beschauliche Wanderungen führen im Herbst auf einfache, aber aussichtsreiche Berge dieser Region.

Kletterziele gibt es bei der Hanauer- und Steinseehütte, wie z.B. Parzinn-, Steinsee-, Karlespitze und in der Gegend um die Muttekopfhütte, von wo auch der sportliche Imster Klettersteig begangen und vorgestellt wird.

Abgerundet wird der Vortrag von winterlichen Aktivitäten wie Ski – Langlauf durch das im Winter besonders schöne Lechtal  und einige lohnende Skitouren, ausgehend von den hochgelegenen Seitentälern mit ihren kleinen Dörfern wie Namlos, Boden oder Gramais.

Es ist ein Vortrag von Bergsteigern für Bergsteiger und Wanderer, mit allen alpinen Spielarten. Dargeboten wird er als Multivisionsvortrag, live kommentiert.

 


 

Felix Buchmann und Stefan Paul zeigen am 5. April 2017, 20.00 Uhr im Märklinsaal ihren Multimediavortrag:

Wildes Kirgistan –

Klettern und Abenteuer in Zentralasien

Ein Unbekanntes Land, gigantische Granitpfeiler, menschenleere Täler - Kirgistan bietet alle Zutaten für einen vielversprechenden Klettersommer.

Nur mit Klemmgeräten und Schlaghaken bewaffnet, ziehen Felix Buchmann und Stefan Paul im August 2016 los, um die hohen,  kaum erschlossenen Wände des Karavshin-Tals zu besteigen.
 

Doch schnell stellen sie fest, dass das "Patagonien Asiens" nicht die vertrauten, heimischen Alpen sind und schon ihre erste Expedition unerwartete Abenteuer für sie bereithält.

In ihrem Multimediavortrag berichten sie von unvergesslichen Erlebnissen fernab der Zivilisation und doch mittendrin in einer fremden Kultur und laden ein, selbst Neuland zu betreten und in das geheimnisvolle Kirgistan einzutauchen.